Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Kindern und Jugendlichen wird bei der Spielgemeinschaft Handballregion Rastatt/Niederbühl, außer dem Handballspielen natürlich, auch Teamgeist, Toleranz Kompromissbereitschaft und Gemeinschaftssinn vermittelt. Einer für alle, alle für Einen – jedes Mannschaftsmitglied ist für die Mannschaft wichtig. So wird der „Wert“ einer Spielerin bzw. eines Spielers nicht anhand der Anzahl der Tore gemessen, sondern am Einsatz für die Mannschaft. Nebenbei bilden sich bei jedem Spiel/Training neue Kontakte, aus denen nicht selten Freundschaften entstehen. Als äußeres Zeichen der Zusammengehörigkeit wird ein gemeinsames Trikot getragen und aus diesem waren viele der Jugendlichen herausgewachsen. Neue Trikotsätze für die D-Jugend konnten nun angeschafft werden, auch Dank der Spende der Sparkasse Rastatt-Gernsbach über 1.000 Euro, die aus dem PS-Reinertrag der Sparform Sparen und Gewinnen stammen. Roland Braun, Marktdirektor Rastatt/Hardt bei der Sparkasse Rastatt-Gernsbach, überreichte den jungen Sportlern die Spende, die sich herzlich hierfür bedankten. Mit den jungen Handballern freuten sich Fabian Collet und Daniel Pütsch.

Daniel Pütsch, Fabian Collet, Roland Braun

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Am kommenden Wochenende sind von unseren Seniorenteams nur die erste Herrenmannschaft im Einsatz. Am Samstagabend in Kehl (20 Uhr) beschließen unsere 1.Herren ihr Spieljahr und wollen mit einem Sieg die Heimfahrt antreten. Die 1.Damen sind spielfrei und bestreiten nächste Woche zu Hause ihr letztes Spiel.

Landesliga Nord HSG Hanauerland - 1.Herren (Samstag 20 Uhr, KT-Arena Kehl)
Für das letzte Spiel im Jahr 2019 reisen unsere 1.Herren nach Kehl zur HSG Hanauerland. Nach zuletzt 2 Erfolgen gegen Ottenhöfen und Freudenstadt kann unser Team ohne Druck bei der HSG Hanauerland auflaufen. Ohne Druck bedeutet aber nicht, dass man die Punkte dem Gegner überlassen möchte. Die Mannschaft von Coach Michael Pigac wird alles geben um auch im letzten Spiel des Jahres einen Sieg einzufahren. Hierzu bedarf es aber einer konzentrierten Leistung in Abwehr und Angriff. Die im Seniorenbereich neu gegründete HSG Hanauerland setzt sich aus den Vereinen Kehler TS, TV Willstätt, TuS Marlen und TV Auenheim zusammen. Während der TV Willstätt als eigenständige Mannschaft in der 3.Liga agiert, ist die HSG Hanauerland als eigentliche Reservemannschaft in der Landesliga unterwegs. Regelmäßig werden U21-Spieler aus der 3.Liga Mannschaft in der Landesliga eingesetzt, somit ändert sich der Kader von Woche zu Woche. Traditionell sind die Mannschaft aus Kehl mit vielen französischen Spieler ausgestattet, die eine gute Ausbildung genossen haben und an guten Tagen jeden Gegner an die Wand spielen können. Hier möchte die HR mit einer aggressiven und harten Abwehr dagegenhalten, dem Gegner die Lust nehmen und selbst mit diszipliniertem Spiel Akzente setzen. Gelingt es, von Beginn an hellwach auf der Platte zu stehen und das Spiel lange offen zu gestalten, sind weitere Auswärtspunkte möglich.

Weitere Spiele am Wochenende
SG Muggenturm/Kuppenheim - weibliche B-Jugend (Sonntag 15 Uhr, Kuppenheim)
ASV Ottenhöfen - weibliche D-Jugend (Samstag 15 Uhr, Ottenhöfen)
SG Bad/Sandweier - männliche D-Jugend (Sonntag 15 Uhr, Baden-Oos)
männliche F1-Jugend Spieltag am Sonntag ab 14 Uhr in Bühl

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Beim letzten gemeinsamen großen HR-Heimspieltag des Jahres 2019 können unsere Aushängeschilder verdiente Erfolge feiern. Unsere 1.Damen gewinnen deutlich mit 29:22 gegen die HSG Murg, unsere 1.Herren bezwingen die SG Freudenstadt/Baiersbronn mit 36:32.

1.Herren - SG Freudenstadt/Baiersbronn 36:32

Die HR war hochmotiviert, das letzte Spiel vor heimischen Publikum erfolgreich zu gestalten, was auch eindrucksvoll gelang. Der Start gehörte jedoch den Gästen, die durch ihren auffälligsten Akteur an diesem Abend, Nico Käser, in der 3.Minute mit 1:2 in Führung gingen. In der Anfangsphase war die Abwehr der HR noch nicht auf Betriebstemperatur, zu einfach machte man es den Gästespielern zu Torerfolgen zu kommen. So entwickelte sich eine abwechslungsreiche Partie, mit leichten Vorteilen für die HR-Truppe. Selbst als die Gäste in der 24.Minute mit 12:13 wieder in Front gingen, konnte die HR kontern und ihrerseits auf 15:13 erhöhen. Der 14:15 Anschlusstreffer, eine 2-Minuten Strafe für Sven Amann und eine Auszeit der Gäste 18 Sekunden vor Halbzeit schienen ein kleiner Vorteile für die Gäste zu sein. Jedoch konnte der Angriff abgewehrt werden im daraus folgenden Schnellangriff gelang Andreas Fahrländer 2 Sekunden vor der Halbzeitsirene die 16:14 Führung. Die HR kam hellwach aus der Kabine und durch gute Abwehrarbeit, schnelle, sicher vorgetragene Angriffe und konsequent verwandelte Torchancen erhöhte man binnen 3 Minuten auf 20:14. Eine kleine Vorentscheidung, in der Folge sich eine leicht hektische und durch Nicklichkeiten geprägte Partie entwickelte. Bis zur 52. Minute wurde der Vorsprung aus HR-Sicht immer bei 3-5 Toren gehalten, erst in der Schlussphase wurde es nochmals eng als die SG auf 32:31 verkürzen konnte. Hier erspielte man sich zwar gute Torchancen, leider landeten aber einige Würfe am Aluminium. Eine Auszeit von Coach Pigac, mit der Anweisung im Angriff weiter geduldig zu spielen und die Chancen zu verwandeln, wurde von der Mannschaft hervorragend umgesetzt und ein Doppeschlag von Dennis Eisele und Sven Amann zum 34:31 bedeutete die entgültige Entscheidung. Die SG erwies sich als die erwartet harte Nuss, mit Kampfgeist und tollen Angriffen sicherte sich die HR aber verdient die Punkte und kann nächste Woche bei der HSG Hanauerland ohne Druck auflaufen.

1.Damen - HSG Murg 29:22

Nach dem letzten Auswärtserfolg wollten die Mädels der HR nun vor heimischem Publikum gegen den Tabellenletzten nachlegen und einen weiteren Erfolg bejubeln. Zu Beginn erwies sich die HSG noch als der erwartet unangenehme Gegner, nach 5 Minuten gingen die Murgtälerinnen 1:2 in Führung. Angelina Pfeffinger erzielte den Ausgleich, Melanie Amann nach 7 Minuten die erste Führung (3:2). Die HSG ließ sich aber noch nicht abschütteln und versuchte mit ihren Mitteln dagegenzuhalten. Nach dem 5:4 durch Sandra Steinhardt glichen die Gäste letztmals aus, danach zeigte sich die HR in der Abwehr etwas stabiler und im Angriff konnte man durch viel Bewegung und schöne Spielzüge einige tolle Tore erzielen. HR-Coach Matthias Reiche begann schon früh durchzuwechseln und allen Spielerinnen viel Einsatzzeiten zu geben. Bis zur Pause konnten die HR-Mädels langsam aber sicher ihren Vorsprung erhöhen und mit einem beruhigenden 16:11 in die Halbzeit gehen. Auch nach Wiederanpfiff zeigte die HR die deutlich bessere Spielanlage, selten konnten sich die Gäste durchsetzen und auch Nicole Ziegler im Tor zeigte einige schöne Paraden. So hatte die HR die Partie jederzeit im Griff und zog weiter davon. Ein Doppelpack von Steffi Kleinkopf zum 28:20 entschied die Partie und die HR feiert den nächsten klaren Erfolg.

Weitere Ergebnisse vom Wochenende

2.Herren - ASV Ottenhöfen 31:32

weibliche B-Jugend - SG Kappel/Steinbach 14:36

weibliche D-Jugend - JSG Panthers/Murg 7:27

männliche D1-Jugend - TuS Helmlingen 18:19

männliche D2-Jugend - ASV Ottenhöfen 20:27

 

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Am kommenden Samstag steht der letzte große Heimspieltag der HR des Jahres vor der Tür. Bereits ab 10.30 Uhr finden Jugendspiele statt, unsere 2. Herren spielen um 16 Uhr, ehe unsere Damen das erste Highlight des Tages gegen die HSG Murg bestreiten (18 Uhr). Im Anschluss erwarten unsere 1.Herren die SG FDS/Baiersbronn (20 Uhr). Wir hoffen, zum letzten Heimspieltag, dass unsere treuen Fans und Zuschauer zahlreich in die Halle kommen und unsere Teams lautstark unterstützen werden. Freut euch auf einen spannenden Handballabend!

Landesliga Nord 1.Herren - SG FDS/Baiersbronn (Samstag 20 Uhr, Niederbühl)
Die Herren der HR begrüßen die SG aus Freudenstadt/Baiersbronn zum Heimspiel. Nach dem Erfolg gegen den ASV Ottenhöfen letzte Woche wollen die Mannen von Coach Michael Pigac im Heimspiel den nächsten Erfolg verbuchen. Gegen den Aufsteiger und die Überraschungsmannschaft der aktuellen Saison wird es allerdings kein leichtes Unterfangen. Die Gäste spielen einen schnellen Ball nach vorne, ihre überfallartigen Gegenstöße sind eine echte Waffe. Hier gilt es auch, das Augenmerk zu legen. Unsere Jungs müssen im Angriff wenig Fehler produzieren und die Torchancen eiskalt ausnutzen. Sollte doch ein Fehler passieren, heisst es durch eine gute Rückzugsbewegung den Angriff zu unterbinden. Im Positionsspiel ist dann die bekannt gute , harte Abwehr zu spielen und die SG so unter Druck zu setzen. Die HR hat sich gut auf den Gegner aus dem Schwarzwald vorbereitet und ist hochmotiviert, den Fans im letzten Heimspiel des Jahres ein Sieg zu zeigen. Wir freuen uns, beim letzten Heimspiel des Jahres auf eine volle Halle und viele Fans die unser Team nach vorne peitschen.

Landesliga Nord 1.Damen - HSG Murg (Samstag 18 Uhr, Niederbühl)
Unsere Landesligadamen erwarten mit der HSG Murg den aktuell Tabellenletzten in Niederbühl. Die Gäste stehen mit einem Punkt am Ende der Tabelle, jedoch darf man die HSG nicht unterschätzen und auf die leichte Schulter nehmen. Die HSG kann an einem guten Tag jedem Gegner gefährlich werden, weshalb die Reiche-Mädels von Beginn an hellwach auf der Platte sein müssen. Mit der nötigen Aggressivität und Härte in de Abwehr und gutem Passspiel im Angriff möchte man die Gäste unter Druck setzen und zu Fehlern zwingen. Schafft man, das eigene Leistungsvermögen auf die Platte zu bringen und den Gegner nicht zu unterschätzen, sollten die Punkte in Niederbühl bleiben. Die Mannschaft hofft wieder auf viele Fans, freut sich auf die Partie und die Unterstützung von den Rängen.

Weitere Spiele am Wochenende
2.Herren - ASV Ottenhöfen (Samstag 16 Uhr, Niederbühl)
weibliche B-Jugend - SG Kappel/Steinbach (Samstag 14.30 Uhr, Niederbühl)
weibliche D-Jugend - JSG Panthers/Murg (Samstag 13 Uhr, Niederbühl)
männliche D1-Jugend - TuS Helmlingen (Samstag 11.45 Uhr, Niederbühl)
männliche D2-Jugend - ASV Ottenhöfen (Samstag 10.30 Uhr, Niederbühl)
männliche F-Jugend Spieltag am Sonntag ab 11.30 Uhr in Sandweier

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

ASV Ottenhöfen - 1.Herren 28:30

Zu ihren ersten Auswärtspunkten kam die erste Herrenmannschaft der Handballregion Rastatt/Niederbühl am Sonntag in Ottenhöfen. Mit 30:28 behielt man in einem knappen und spannenden Spiel verdient die Oberhand. Mit fast voller Kaderstärke, lediglich Fabian Collet fehlte krankheitsbedingt, wollte man in Ottenhöfen nicht nur die ersten Auswärtspunkte der Saison einfahren, sondern auch den ersten Erfolg überhaupt in Ottenhöfen. Von Beginn an nahm die HR das Heft des Handelns in die Hand und lag bis zum 5:5 Ausgleich stets mit 1-2 Toren in Front. Gestützt auf eine gute Abwehr, lediglich den am Ende 11-fachen Torschützen Christopher Münz bekam man nicht richtig in Griff, und einigen Paraden von Tobias Stopper im Kasten, konnte man vom 7:6 mit einem 3:0 Lauf durch Tore von Andreas Fahrländer, Benjamin Behrendt und Marko Djuric auf 10:6 erhöhen. Dieser Vorsprung schmolz, bedingt durch technische Fehler auf 13:12 zusammen. Sven Amann erhöhte durch seinen ersten Treffer zum 14:12, der ASV ließ nicht locker und blieb auf 1-2 Tore dran. Der eingewechselte Kapitän Andreas Steinhardt im Tor konnte mit einer Parade von Außen den Ausgleich verhindern und Matthias Schiff erzielte das letzte Tor vor der Pause zur verdienten 16:14 Führung. In der 2. Halbzeit blieb die Begegnung weiterhin offen und spannend, die HR lag stets mit 1-3 Toren in Front. Erst als der ASV nach langer Zeit wieder den Ausgleich erzielte (22:22, 43.min) war die Stimmung in der Halle am kippen. Die Pigac-Sieben ließ sich in der Folge auch durch Zeitstrafen nicht aus der Ruhe bringen, und erhöhte durch gut herausgespielte Chancen wieder auf 26:23. Die nie aufsteckenden Gastgeber kamen nochmals heran (26:25, 51.min), ein 3:0 Lauf sowie ein glänzend aufgelegter Tobias Stopper sicherten am Ende einen verdienten 30:28 Auswärtserfolg. Die Truppe zeigte wieder einmal großen Kampfgeist und verdiente sich den Erfolg durch eine ausgeglichene und tolle Mannschaftsleistung. Nächste Woche, beim großen Heimspieltag mit unseren Damen kommt mit der SG Freudenstadt/Baiersbronn die Überraschungsmannschaft der aktuellen Runde nach Niederbühl. Hier wollen unsere Jungs mit den Fans im Rücken einen Heimsieg einfahren und werden dafür alles geben.

 SG Freudenstadt/Baiersbronn - 1.Damen 23:25

Am Samstagabend machten sich die Landesligahandballerinnen der HR Rastatt/Niederbühl auf die lange Fahrt zur heimstarken SG Freudenstadt/Baiersbronn. Von Beginn an entwickelte sich eine spannende Partie zweier gleichwertiger Mannschaften, die SG legte durch ihre stärkste Spielerin Ina Klisch zum 1:3 vor. Schnell ging die HR aber selbst zum ersten Mal in Führung, nach 10 Minuten netzte Natalie Djerdak zum 4:3 ein. Die Gastgeberinnen konterten wiederum und zogen auf 2 Tore davon (5:7). In dieser Phase hatten man einige Probleme mit der Kreisläuferin, die immer wieder gute Sperren stellte. Nun begann aber die beste Phase im Spiel der HR-Handballerinnen. Durch aufmerksame und bessere Abwehrarbeit konnte man einige schöne Gegenstoßtore erzielen und mit einem 5:0 Lauf auf 10:7 davonziehen. Dieser Abstand hatte bis zur Pause auch bestand, mit einer 16:13 wechselte man die Seiten. Im zweiten Spielabschnitt sah man sofort, dass sich die Abwehr besser auf die Sperren der Kreisläuferin eingestellt hatte und man auch die Rückraumschützinnen im Griff hatte. So zog man in der 40. Minute durch Sandra Steinhardt auf 22:16 davon. Eine lautstarke Auszeit der SG brachte die Gastgeberinnen aber nicht mehr in die Spur, Melanie Amann und zwei verwandelte zum 25:19 brachten die Entscheidung. Zum Schluss konnte die SG zwar noch etwas Ergebniskosmetik betreiben, am verdienten Erfolg für die HR gab es aber nichts zu rütteln. Eine tolle, mannschaftlich geschlossene Leistung ermöglichte diesen 25:23 Auswärtserfolg gegen eine sonst heimstarke SG Freudenstadt/Baiersbronn. Am kommenden Wochenende beim nächsten gemeinsamen Heimspieltag mit unseren Herren wollen die Reiche-Mädels gegen die HSG Murg den nächsten Erfolg einfahren.

Weitere Ergebnisse vom Wochenende

HSG Murg - 2.Herren 30:30

SG Bad/Sandweier - weibliche B-Jugend 30:14

JSG Panthers/Murg - männliche D-Jugend 33:10

SG Bad/Sandweier - männliche E-Jugend 4:0

Info über HR Rastatt/Niederbühl

Die Handballregion ist ein Zusammenschluss der beiden Handballabteilungen des Rastatter TV und der SV Niederbühl.

Mit 1 Damenmannschaft, 2 Herrenmannschaften und 6 Jugendmannschaften nehmen wir am Spielbetrieb teil.

Sporthallen

google maps Sporthalle Niederbühl
Wiesenweg 51
76437 Rastatt 
        
google maps Sporthalle der
August-Renner-Realschule
Ludwigstrasse 4
76437 Rastatt
Copyright © 2019 Handballregion Rastatt/Niederbühl. All Rights Reserved. Designed by tc.medienservice | Powered by DMK-Elektronik